VIVA Foundation DE - Rundbrief

 

Viva Foundation e.V. Deutschland 

 Der folgende OR-Code ist met dem Bankkonto der Viva Foundation e.V. in Deutschland verknüpft.

 

 

 

Bank:                                  Kreissparkasse Mayen

Account Number:                  980440149

IBAN:                                  DE14 5765 0010 0098 0440 19

BIC (SWIFT):                       MALADE5IMYN 

 

 

July, 2020

Liebe Freunde,

Unter sehr strengen Sicherheitsbestimmungen und unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Maßnahmen hat unser Zentrum am 6. Juli 2020 wieder Kinder aufgenommen. Die Klassen 2 bis 6 haben mit dem Unterricht begonnen und die Klassen RR [Vorschule] bis Klasse 1 beginnen am 13. Juli 2020.

Es ist eine sehr seltsame neue Welt für die Kinder, und einige von ihnen bekamen Angst, als sie all die Sicherheitsmaßnahmen sahen. Nur wenige Menschen in der Siedlung beachten die Sicherheitsvorschriften, und wenn die Kinder ihre Lehrer in Schutzanzügen sehen und ihre Temperaturen messen lassen, wird ihnen die Schwere der Bedrohung für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden bewusst.

Das Zentrum wird in zwei Schichten betrieben: die Kleinen von 7:30 bis 10:30 Uhr und die Älteren von 11:00 bis 15:00 Uhr. Das gesamte Viva Village musste neu strukturiert werden: jeden Tag muss jedes Kind untersucht werden, und jedes, das Symptome von Covid19 aufweist, wird sofort unter Quarantäne gestellt. In Südafrika haben sich allein im Juni mehr als 2000 Lehrer infiziert, als die Regierung öffentliche Schulen für die Klassen 8 und 12 wiedereröffnete.

Wir müssen beten und glauben, dass unser kleines Lehrerkollegium gesund bleibt und dass unsere Kinder in Sicherheit sind, damit wir ihre Ausbildung fortsetzen und sicherstellen können, dass sie zu essen bekommen und geschützt werden.

Wir verteilen weiterhin Lebensmittelpakete an ihre Familien und andere gefährdete Haushalte, da der Hunger zur Hauptbedrohung geworden ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Leon und Meleney Kriel und das Viva-Team

 

Vielen Dank an: 

Heva e.V. 

Hans und Gretel Burkhardt Stiftung

Freie Gemeinde Neugraben 

Gemeinde Unterwegs Neustatten

Patenschaft-Sponsoren

Privat-Sponsoren 

 

April, 2020

Liebe Freunde,

Wir hoffen, dass es Ihnen in dieser Zeit globaler Ungewissheit gutgeht. Dies sind sehr ungewöhnliche Zeiten, und man ist dankbar für jeden Segen, jede Freundschaft, jede Familienbindung und alle materiellen Annehmlichkeiten, die wir genießen können, obwohl wir sie vielleicht in Isolation genießen müssen.

Als notwendige Präventivmaßnahme gegen die Bedrohung durch das Corona-Virus mussten unsere Schulen geschlossen werden. Dies wirkt sich nachteilig auf unterprivilegierte Kinder aus, die von den Mahlzeiten abhängig sind, die sie in der Schule erhalten und für die die Schule der einzige sichere Ort war. Sie sehen sich jetzt der Gefahr von Hunger und häuslicher Gewalt ausgesetzt.

Diese Kinder hungern und sind extrem anfällig für häusliche Gewalt und sexuelle Misshandlung, wenn sie allein zu Hause bleiben oder, was noch schlimmer wäre, wenn sie sich zu Hause in Gegenwart von arbeitslosen Erwachsenen befinden. 

Sie brauchen Nahrung, sie brauchen Unterstützung, aber die Spenden sind sehr dramatisch zurückgegangen, da die einzelnen Spender um ihre eigene Zukunft besorgt und verunsichert sind von den Auswirkungen, die die Pandemie auf die Wirtschaft hat. 

Online-Schulbildung ist sehr schwierig in einer Bevölkerungsgruppe, die über keine Computer verfügt und keinen Internetzugang hat.  Wir prüfen zurzeit die Möglichkeiten, wie wir unseren Unterricht über das Radio übertragen und wie wir auch Arbeitsblätter für den Unterricht zusammen mit den Lebensmittelpaketen verteilen können.

Der Rückgang von Spenden, verbunden mit einem höheren Bedarf an Dienstleistungen, ist eine sehr schwierige Situation, mit der die Wohltätigkeitsorganisationen allgemein konfrontiert sind. 

Auch die Viva Foundation ist von diesem Spendenrückgang betroffen und kann ohne dringende Hilfsmaßnahmen ihre Dienste nicht mit den derzeit eingegangenen Mitteln aufrechterhalten. 

Wir brauchen Geld für Lebensmittel, damit wir Lebensmittelpakete in extrem gefährdete Haushalte bringen können und um unser Team von Sozialarbeitern und Betreuern aufrechtzuerhalten, das uns bei der Bewältigung der Situation hilft.

Wir haben aktuell bereits in den sozialen Medien unseren erhöhten Bedarf an Lebensmitteln und finanzieller Unterstützung publik gemacht.  Hier handelt es sich um unseren MONATLICHEN Bedarf: Wir möchten mindestens 300 Lebensmittelpakete im Wert von je 20 € pro Monat bereitstellen, plus Schutzausrüstung, Transport und Zuwendungen für die Teams, die die Lebensmittelpakete zusammenstellen und verteilen. Außerdem muss unser Lehrpersonal bezahlt werden, das die Schüler/innen mit Lehrmaterial und Hilfe beim Fernunterricht unterstützt. Hierfür brauchen wir mindestens 10.000 € pro Monat.

Wir bitten jeden von Ihnen um eine dringende Spende von 20 Euro oder mehr, sofern Sie dazu in der Lage sind.

Die aktuellen Entwicklungen finden Sie in den Social-Media-Plattformen von Viva und als E-Mail-Newsletter. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung erhalten möchten. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Leon und Meleney Kriel und das Viva-Team